Jugend | 28.08.2016, 11:03 Uhr

Teilnehmerrekord in der 3. Academy-Saison

Die kinder+Sport Basketball Academy bei Phoenix Hagen hat bereits ihre dritte Saison hinter sich. Dabei feiert sie einen neuen Teilnehmerrekord: Insgesamt 1.298 Kinder haben in der Saison 2015/2016 den beliebten Parcours durchlaufen und um ein neues Trikot gespielt. Doch neben der Zahl macht Projektleiter Matthias Grothe im Rückblick noch weitere Höhepunkte der abgelaufenen Spielzeit aus.

Teilnehmerrekord mit 1.298 Kindern

Teilnehmerrekord mit 1.298 Kindern

Nicht nur auf Schalke debütierte die Academy

Nicht nur auf Schalke debütierte die Academy

Der „Girls’ Day“ war nur für Mädchen bestimmt

Der „Girls’ Day“ war nur für Mädchen bestimmt

Emma Neuhaus holte sich das schwarze Trikot

Emma Neuhaus holte sich das schwarze Trikot

Im Vordergrund steht bei der kinder+Sport Basketball Academy ohnehin, Kinder von sieben bis 15 Jahren für den Basketballsport zu begeistern. „Wesentlich wichtiger als der Rekord ist, dass wir viele neue glückliche Trikotbesitzer finden konnten“, sagt Phoenix-Jugendkoordinator Matthias Grothe. Ein Trikot in sechs unterschiedlichen Farben für die einzelnen Levels gibt es bei der kinder+Sport Basketball Academy als Belohnung. Dafür muss der Parcours aus den Stationen Werfen, Passen, Dribbeln, Athletik und Korbleger in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bewältigt werden.

Natürlich kommt ein Großteil der 1.298 teilnehmenden Kinder aus der Stadt Hagen. Zum Konzept gehört aber auch, die umliegenden Regionen regelmäßig zu besuchen. „Dass wir auch in dieser Saison wieder neue Standorte für die kinder+Sport Basketball Academy begeistert haben, ist toll“, so Grothe. Im Ruhrgebiet ging es zum Saisonabschluss nach Bochum, wo an drei Camptagen bei den VfL AstroStars insgesamt 180 Kinder teilnahmen. In Recklinghausen waren es an zwei Tagen 104 Kids. Zum großen Event beim neuen Phoenix-Kooperationspartner Schalke 04 kamen 126 Teilnehmer. Außerdem war die Academy bei einer Realschule in Mönchengladbach (64 Teilnehmer) und zum zweiten Mal in Soest (112 Teilnehmer) zu Gast.

Neben neuen Orten testete das Phoenix-Team mit der kinder+Sport Basketball Academy in der abgelaufenen Saison auch neue Formate. Zum ersten „Girls’ Day“ in Kooperation mit der Mädchen-Abteilung des TSV Hagen 1860 kamen fast 100 Mädels. Außerdem ging es an die frische Luft: Bei der Outdoor-Premiere beim Springefest in der Hagener Innenstadt wurden über 150 Kinder erreicht. „Die neuen Formate wurden super angenommen“, sagt Grothe. „Gleichzeitig haben auch die etablierten Events weiter großen Zulauf erhalten.“

Ganz besonders freut sich Grothe über einen herausragenden Einzelerfolg. Emma Neuhaus gelang es Mitte Mai, mit 13 Jahren als erstes Mädchen am Standort Hagen das höchste Level der kinder+Sport Basketball Academy zu knacken. Sogar bundesweit war Emma erst das zweite Mädchen, dem diese Leistung gelang. „Das war sicherlich das größte Highlight“, sagt Grothe begeistert. Das schwarze Trikot hat sich Emma damit mehr als verdient. In Hagen hatte sich zuvor nur Liam Ben Pauli im Alter von neun Jahren das Allstar-Dress gesichert.

Im Saison-Resümee kann sich das Projekt auch nach drei Jahren mehr als sehen lassen: „Die kinder+Sport Basketball Academy bei Phoenix Hagen ist eine absolute Erfolgsstory, die wir in der neuen Saison ab Oktober weiterschreiben werden“, sagt Grothe. Er hat noch viel vor: „Wir werden versuchen, noch mehr Standorte in der Region zu erreichen und auch an Schulen in Hagen und der Umgebung das Konzept der Academy zu etablieren. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern samt Eltern und den Partnervereinen für das Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit!“

 


 
 
 
 

kinder+Sport Basketball Academy 

kinder+Sport BAsketball Academy
 
 
 

Facebook