Phoenix Hagen Youngsters | Saison 

Die Phoenix Hagen Youngsters gehen nach der Gründung der JBBL im Jahre 2009 nunmehr in das vierte Jahr mit Headcoach Matthias Grothe. Ihm zur Seite stehen in dieser Saison mit Sebastian Kontny aus Dortmund und Ex-Phoenix Junior Alex Nolte vom BB Boele-Kabel gleich zwei Assistant-Coaches. Sebastian Kontny übernimmt als ausgebildeter Physiotherapeut auch gleichzeitig die medizinische Betreuung. Als Athletiktrainer wird weiterhin Christian Jörn die jungen Talente auf „Trapp“ halten.

Neun Spieler aus dem Vorjahreskader weiter dabei

Nach der überaus erfolgreichen Saison 2011/2012 mit dem Erreichen des Viertelfinals gegen den späteren JBBL-Meister aus Paderborn, bleiben gleich neun Spieler dem Team erhalten. Altersbedingt ausscheiden mussten leider etliche Leistungsträger wie Kapitän und U16-Nationalspieler Jonas Grof, Felix Meyer-Tonndorf, Moritz Michel und Alessandro Spitale, die aber alle den Sprung in den NBBL Kader der Juniors geschafft haben. Ebenso eine Lücke hinterlassen werden Heiko Kassner, Nikolas Nowak und Pascal Zahner Gothen, die auch als älterer Jahrgang 1996 ausscheiden.

Neuer Kapitän der Youngsters ist Aufbauspieler und U15-Kaderspieler Haris Hujic, der auch schon im letzten Jahr großen Anteil am Erfolg der Youngsters hatte. Ebenfalls als Aufbauspieler werden Kevin Stern und Jacob Engelhardt fungieren. Als Flügel und Aufbauspieler soll Joshua Kuhtz spielen, der nach der Eingewöhnungsphase im letzten Jahr in diesem Jahr nun mehr Verantwortung übernehmen soll. Aber auch Niklas Philipps, Max Stieglitz und Ioannis Stivachtis waren im letztjährigen Kader dabei und werden auf der Guardposition ihre Erfahrung auf diesem Level ausspielen. Neu dabei ist als jüngerer Jahrgang Luca Geßner. Auf der  Flügelposition stehen Headcoach Matthias Grothe mit Kevin Stockey und Mirko Krieger zwei „alte“ Hasen zur Verfügung, während Kevin Bekendorf und Johannes Häußler in der JBBL Neuland betreten. Völlig neu besetzt sind ist die Position des großen Flügelspielers mit Moritz Sanders, Tobias Rojahn und Robert Wins. Wobei die beiden Jungjahrgänge Moritz und Tobias schon letztes Jahr in der JBBL aktiv waren bei den Metropol Baskets. Besonders 2.06m-Akteur Moritz Sanders spielte sich in den Vordergrund und erhielt am Ende der Saison beim TOP4-Turnier in Hagen verdientermaßen die Trophäe für den „Rookie des Jahres“. Als  Leistungsträger und einziger echter „Bigman“ geht wie im letzten Jahr Phoenix-Internatsschüler Marcel Keßen auf Korb- und Reboundjagd. Ihm zur Seite steht unter den Körben Neuling Gabriel die Oliveira.

Das TOP4 als großes Ziel

„Wir haben im diesen Jahr eine sehr talentierte Mannschaft, und wenn wir hart arbeiten und schnell als Team zusammenfinden, können wir sogar den tollen Erfolg vom letzten Jahr überbieten und ins TOP4 einziehen. Bevor wir allerdings von diesen Dingen sprechen, werden wir als Trainerteam sehr viel investieren um jeden der  Spieler individuell in den kommenden Wochen und Monaten  zu verbessern, um so das Team auf die nächste Stufe zu bekommen. Wir alle freuen uns jedenfalls sehr auf die kommende Spielzeit und auch schon im Sommerprogramm konnte man sehen, wie viel Talent und Ehrgeiz in den Jungs steckt“, gibt sich Youngsters-Coach Matthias Grothe optimistisch für die anstehende Saison.

Die 17 Spieler der aktuellen Phoenix Hagen Youngsters Mannschaft setzen sich aus elf Spielern des älteren Jahrgangs 1997 und sechs Spielern des Jahrgangs 1998 zusammen. Fünf Spieler spielen beim Kooperationspartner NOMA Iserlohn, zwei Spieler beim Kooperationspartner BB Boele-Kabel, zwei Spieler bei den Baskets Lüdenscheid, zwei Spieler bei den Hertener Löwen, zwei Spieler beim Barmer TV, ein Spieler beim TuS Meinerzhagen, ein Spieler bei der BG Dorsten, ein Spieler beim TuS Breckerfeld und  ein Spieler bei Rote Erde Schwelm.

Diese Statistik verdeutlicht eindrucksvoll,welche Strahlkraft das Jugendprogramm von Phoenix Hagen mittlerweile besitzt - in und außerhalb der Region. Erstmals gehen in der JBBL auch Talente aus dem Ruhrgebiet für die Volmestädter auf Korbjagd. Gleichzeitig wird aber auch versucht durch den Perpektivkader der Youngsters mit den Jahrgängen 1998 und 1999 Talente direkt aus Hagen zu fördern und auf die JBBL vorzubereiten, um ein stetiges Gleichgewicht  zwischen regionalen und überregionalen Talenten zu wahren.

Ansprechpartner:
Matthias Grothe
Headcoach Phoenix Hagen Youngsters
Hauptamtlicher Jugendkoordinator
Leistungssport U16-U24 & Ausbildung
E-Mail: grothe@phoenix-hagen.de
Telefon: 0177-37 33 125

Trainingszeiten: 
Dienstags 17.30 – 19.00 Uhr, Sporthalle Altenhagen (Berghofstraße, Hagen)
Donnerstags 18.00 – 20.00 Uhr, THG Halle (Humpertstraße, Hagen)
Freitags 16.30 – 18.30 Uhr, THG Halle (Humpertstraße, Hagen)

 
 
 
 

JBBL-/NBBL-Webseite 

JBBL-/NBBL-Logo
 
 
 
kinder+Sport Basketball Academy
 

 

 

 

   Druckdiscount24REWE Ihr KaufparkKrombacherRunkel