easyCredit BBL | 13.11.2016, 10:37 Uhr

#Feuerretter: Die Initiatoren im Interview

In den vergangenen Wochen hat Phoenix Hagen aus vielen Richtungen – von Fans, Ehrenamtlichen und Sponsoren – enorme Unterstützung erfahren. Dabei sticht eine Fan-Initiative hervor, die unter dem Schlagwort #Feuerretter besonders finanziell dazu beitragen will, dem Phoenix aus der Asche zu helfen. Im Interview sprechen die beiden Initiatoren der Spendenkampagne, Physiotherapeut David Lopez und Kfz-Sachverständiger Andreas „Teddy“ Marx, über Beweggründe, Ziele und das Verfahren.

Die #Feuerretter-Kampagne unterstützt Phoenix

Die #Feuerretter-Kampagne unterstützt Phoenix

Neben der Sammlung bei den Heimspielen von Phoenix Hagen können Fans ihren Verein auch direkt und ohne finanzielles Risiko durch eine Internet-Spende unterstützen. Durch einen Klick auf diesen Absatz gelangen Sie auf die eigens für Phoenix Hagen eingerichtete Seite auf der Online-Spendenplattform Leetchi.

Herr Marx, Herr Lopez, warum unterstützen Sie Phoenix Hagen so bedingungslos?
David Lopez:
Wir beide sind dem Hagener Basketball schon seit Jahrzehnten verbunden und begleiten Phoenix seit seiner Gründung im Jahr 2004. Da gibt es so viele schöne Momente, Geschichten, Erinnerungen. Als Physiotherapeut kenne ich das Team sehr gut, das sind alles super Jungs. Ich bin natürlich bei allen Heimspielen in der Halle und reise manchmal auch selbst zu Auswärtsspielen wie zuletzt nach Berlin.
Andreas „Teddy“ Marx: Die für mich schönste Erfahrung durfte ich nach dem BBL-Aufstieg 2009 machen. Wie es ehrenamtliche Helfer hinbekommen haben, in nur einem Sommer aus dem Nichts eine bundesligataugliche Halle zu zaubern, das war einfach nur Wahnsinn. Wer damals dabei war, weiß, dass die Phoenix-Familie alles schaffen kann. Und die, die nicht dabei waren, müssen wir überzeugen.

Wie schockiert waren Sie von der Nachricht über die aktuelle Situation?
Marx:
Schon sehr, denn da kamen Erinnerungen hoch. Wir beide haben – wie viele andere auch – Ende 2003 die schmerzhafte Insolvenz von Brandt Hagen hautnah miterlebt. Zum Glück war schnell klar, dass es dieses Mal etwas anders aussieht.
Lopez: Während wir damals vor vollendete Tatsachen gestellt wurden, haben wir jetzt die Chance, unseren Verein vor dem Ende zu bewahren. Das ist auch der Grund, warum wir schnell handeln wollten. Also habe ich Teddy ins Boot geholt. Wir haben die Aktion #Feuerretter gestartet und eine Seite auf der Spendenplattform Leetchi eingerichtet. Jeder kann sich beteiligen!

Wie läuft die Spendenaktion ab?
Lopez:
Zum einen kann bei allen kommenden Heimspielen direkt in der Halle gespendet werden. Zum anderen ist dies über die Online-Plattform per Sofort-Überweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV möglich. Jeder kann und soll den Betrag spenden, den er für angemessen hält. Nach oben ist selbstredend keine Grenze gesetzt. Insgesamt hoffen wir, eine Summe von 200.000 Euro zu erreichen.

Besteht ein finanzielles Risiko?
Marx:
Nein, wer online spendet, erhält im Falle eines Scheiterns sein Geld zurück, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von Leetchi in Höhe von 2,9 Prozent. Das in der Halle gesammelte Geld würde mangels Rückgabemöglichkeit an die Jugend gespendet werden, wenn es nicht der 1. Mannschaft zugutekommen kann. Die bis Mitte März 2017 insgesamt erreichte Summe werden wir nur dann an Phoenix Hagen übergeben, wenn die Rahmenbedingungen zweifelsfrei die Teilnahme an der ProA ermöglichen.

Wie zufrieden sind Sie bislang mit der Resonanz?
Marx:
Die ist super, wir bekommen von allen Seiten Zuspruch. Auch der bisher erreichte Betrag ist ordentlich, aber da geht noch mehr.
Lopez: Wir sind zuversichtlich, dass nach den positiven Signalen aus den vergangenen Wochen die Welle der Unterstützung noch einmal zunimmt. Gemeinsam können wir ein Stück Basketballgeschichte schreiben. Die Reaktion des Vereins und gerade auch die sportlichen Leistungen der Mannschaft – wenn auch leider ohne einen Sieg – haben gezeigt, dass Phoenix nicht untergehen darf!

Die von David Lopez und Andreas „Teddy“ Marx initiierte Online-Spendenkampagne finden Sie oben auf dieser Seite sowie hier:
http://www.leetchi.com/c/rettung-von-phoenix-hagen

 


 
 
 
 

Tickets online bestellen