ProA | 07.09.2012, 00:00 Uhr

Vierter Testspiel-Erfolg: 93:65-Sieg in Bochum

Den lauen Spätsommerabend nutzen viele Menschen im Ruhrgebiet, um den Freitag in den umliegenden Biergärten bei einem gemütlichen Feierabend-Kaltgetränk ausklingen zu lassen. Ein wenig lau ging es dann auch in der Bochumer Rundsporthalle zu, wo Phoenix Hagen ein Testspiel beim Regionalligisten VfL AstroStars Bochum mit 93:65 (44:32) gewinnen konnte.

„Wir sind alle froh, dass die Konditionsarbeit mit dem Spiel gegen Essen am Sonntag ihr Ende findet“, sagte Trainer Ingo Freyer im Anschluss an die Partie. Zumindest in den ersten zehn Minuten präsentierten sich die Feuervögel in Bochum vor allem defensiv ansprechend. Die Hagener Ganzfeldpresse setzte den AstroStars arg zu. Die Gäste gewannen den ersten Abschnitt mit 26:8 und gönnten Neuzugang Dino Gregory dabei die ersten Minuten im Phoenix-Dress. Der US-Amerikaner ist erst seit Donnerstag in Deutschland und schüttelte sich die Müdigkeit aus den Knochen.

„Offensiv haben wir heute eine Menge liegen lassen. Und im zweiten Viertel haben wir den Bochumern auch viel Raum gelassen“, so Freyer. Aus Hagener Sicht gab es eigentlich nur noch einen Höhepunkt: Die Spieler bejubelten den letzten Fehlwurf der Bochumer beim Stande von 65:93 lautstark. Warum denn das? „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, nicht mehr als 65 Punkte zuzulassen. Das ist uns knapp gelungen – und das hat die Jungs eben gefreut.“

Der nächste Test steht für Phoenix Hagen am Sontag um 16 Uhr an. Dann heißt der Gegner in der Hasper Rundsporthalle ETB Wohnbau Baskets Essen.

Phoenix Hagen: Gordon (23/2), Lodwick (20/2), Bell (15/2), White (10/1), Gregory (7), Hess (6/1), Schoo (5), Kruel (4), Wendt (3), Bleck.

Zur Bildergalerie

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets