ProA | 22.05.2018, 19:52 Uhr

Junior Dancers müssen sich starkem Starterfeld beugen

Am Pfingstsonntag reisten die Junior Dancers nach Bottrop in den Movie Park, um dort an der offenen Europameisterschaft teilzunehmen. Fast 5000 Cheerleader waren für das dreitägige Event gemeldet, welches bereits am Pfingstsamstag begann.

Am Pfingstsonntag reisten die Junior Dancers zur offenen Europameisterschaft in den Movie Park.

Unsere Nachwuchstänzerinnen starteten in der Kategorie Freestyle Pom und traten gegen 13 weitere Teams an, die u.a. aus Polen, Slowenien, Ukraine und den Niederlanden anreisten. Um 11:28 Uhr gingen die Junior Dancers an den Start und zeigten ein einwandfreies Programm mit vielen Formationen und starker Technik. Aber auch die Konkurrenz präsentierte sich stark und so waren die Wertungen sehr eng beieinander. In einer Punktespanne von nur 0,67 Punkten platzierten sich 10 Teams auf den Plätzen 3-12. Nur die Erstplatzierten sowie die Plätze 13 und 14 wiesen größere Abstände auf. Somit fehlte unseren Juniors das Quäntchen Glück für eine bessere Platzierung und die Mädels belegten in der Vorrunde Platz 12.

"So wie manchmal im Basketball auch, sagt hier die Platzierung in der Tabelle nicht viel über die Leistung aus, da alle Teams ähnlich stark performt haben," resümierte Koordinatorin Tanja Straub. "Heute war das Glück eben nicht auf unserer Seite. Unsere Juniors haben einen riesen Sprung gemacht. Wer nur 0,67 Punkte schlechter als der amtierende Deutsche Meister ist, darf sehr stolz auf sich sein."

Bereits am 02.06.2018 können die Junior Dancers die nächsten Akzente auf der Eurocheermasters in Magdeburg setzen. Ebenfalls antreten wird dort auch die Phoenix Hagen Dance Team-Vertretung im Double Dance (Merle und Arabella).

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets