ProA | 22.02.2018, 22:29 Uhr

Phoenix trifft auf gestärkte Ehingener

Die ProA-Saison biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein und für Phoenix Hagen geht es am 24. Spieltag zum jungen TEAM EHINGEN URSPRING. Die Magdowski-Schützlinge machen sich bereits am heutigen Freitag auf den Weg gen Süden, Sprungball ist am Samstag, 24. Februar, um 19 Uhr in der Sporthalle beim Johann-Vanotti-Gymnasium in Ehingen. Das Hinspiel im Oktober gewannen die Hagener vor heimischer Kulisse souverän 90:68.

Das Hinspiel ging 90:68 an Phoenix Hagen.

Die Feuervögel starten ihren Flug von Tabellenplatz sechs aus. Dort stehen sie im eng umkämpften Verfolgerfeld der Spitzenreiter und kämpfen um die Playoff-Plätze. Das TEAM EHINGEN URSPRING bekleidet aktuell Platz 14 der ProA-Tabelle. Damit stehen die Ehingener zwar kurz vor den Abstiegsplätzen, konnten sich durch die Siegesserie der letzten drei Spieltage jedoch mit zwei Siegen Vorsprung vom Tabellenkeller distanzieren. „Noch ist, was die Playoffs betrifft, wirklich alles möglich, die Teams liegen alle eng beieinander. Da werden die nächsten zehn Tage wegweisend sein. Ehingen hat sich durch die letzten drei Siege ein gutes Polster verschafft“, kommentiert Headcoach Kevin Magdowski die Tabelle vor dem 24. Spieltag.

Das TEAM EHINGEN URPSRING hat sich noch im Januar mit Achmadschah Zazai verstärkt und seither keine Partie mehr verloren. Der 31-jährige Point Guard hat in drei Spielen durchschnittlich 13,7 Punkte, 2,3 Rebounds und 9,3 Assists geliefert. Unangefochtener Topscorer des Teams und der Liga ist jedoch weiterhin der US-Guard Davonte Lacy mit durchschnittlich 17,9 Punkten an den vergangenen 23 Spieltagen.

Die Feuervögel müssen krankheitsbedingt weiterhin auf Youngster Marco Hollersbacher verzichten. Ansonsten schätzt Headcoach Kevin Magdowski die Stimmung im Team als sehr gut ein und blickt auf eine reibungslose Trainingswoche zurück: „Wir müssen am Samstag auf der Hut sein. Wenn Ehingen schon die ganze Saison so fit gewesen wäre, wie in den letzten drei Partien, würden sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht so weit unten in der Tabelle stehen. Die Verpflichtung von Zazai macht zu einer gefährlichen Mannschaft. Neben Topscorer Lacy sind Yebo und Hayes wirklich stark unter dem Korb und auch Bonifat halte ich für einen guten Werfer. Wir möchten natürlich die Punkte holen, um uns in der Tabelle zu positionieren und etwas abzusetzen.“

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets