ProA | 30.11.2017, 13:35 Uhr

Feuervögel erwarten Falken aus Nürnberg

Endlich wieder Heimspiel! Am Samstag, 2. Dezember, will das Team von Phoenix Hagen gegen den Nürnberg Falcons BC an die Leistung und Stimmung des vergangenen Heimspiels gegen die WHITE WINGS HANAU anknüpfen. Sprungball ist um 19 Uhr in der Arena am Ischeland.

Am Samstag stehen die Feuervögel wieder in der Ische auf dem Parkett.

Die Nürnberg Falcons stehen nach dem 11. Spieltag im unteren Drittel der ProA-Tabelle auf Platz 13 und konnten lediglich drei Siege aus den bisherigen elf Spielen mitnehmen. Zuletzt gelang ihnen dies jedoch am vergangenen Wochenende gegen das TEAM EHINGEN URSPRING in eigener Halle. Zuvor gab es einen Überraschungssieg an Halloween gegen die Rheinstars aus Köln und an Spieltag zwei schafften es die Nürnberger, Tabellenschlusslicht Baunach zu bezwingen. Würde gegen die Feuervögel ein Sieg gelingen, wäre es also der erste Auswärtssieg der Falken seit Saisonbeginn.

 

Co-Trainer Kai Schulze bewertet die Begegnung zwischen Nürnberg und Ehingen als Ausnahmespiel: Für beide Teams ging es um sehr wichtige Punkte im unteren Drittel der Tabelle und so hatte der Falcons-Coach seinen Fokus auf fünf seiner besten Spieler gelegt und diese über 30 Minuten spielen lassen, um die Ehingener unter Druck zu setzen. Und das mit Erfolg. Virgil Matthews, Marvin Omuv­wie, Mardracus Wade, Dan Oppland und Jonathan Maier punkteten zweitstellig und führten ihr Team ungefährdet zum Sieg.

 

Grund für den schwachen Nürnberger Start könnte unter anderem die Abwesenheit von Kapitän Sebastian Schröder sein, der aktuell ein Auslandssemester absolviert und den Falken bis Weihnachten fehlt. Auch wenn die Franken noch kein Auswärtsspiel gewonnen haben, sind sie nicht zu unterschätzen, immerhin hat es auch für einen Sieg gegen die Rheinstars Köln gereicht.

 

Phoenix-Co-Trainer Kai Schulze: „Nürnberg ist ein Team, das über eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen talentierten Spielern, wie zum Beispiel Moritz Sanders, verfügt. Sie spielen einen sehr disziplinierten Team-Basketball und können nach ihrem wichtigen Sieg gegen Ehingen gegen uns befreit aufspielen. Natürlich wollen wir die Partie gewinnen, dazu müssen aber auch wir gut als Team funktionieren und verteidigen und einfache Punkte durch Fastbreaks erarbeiten.“

 

Karten gibt es im Vorverkauf in der Phoenix-Hagen-Geschäftsstelle, Funckestraße 38/40 (Öffnungszeiten: Di., und Mi., 11 bis 15 Uhr, Do., 13 bis 17 Uhr) oder auch online unter reservix.de. Die Abendkasse öffnet zwei Stunden vor Spielbeginn.

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets