easyCredit BBL | 21.02.2016, 13:45 Uhr

Volles Haus bei der 9. Hagener Basketball-Party-Nacht

Die 9. Hagener Basketball-Party-Nacht ist mit bester Stimmung und großem Andrang am vergangenen Samstag im Feuervogel 2.0 gefeiert worden. In der Spitze war die beliebte Location auf dem Elbersgelände mit rund 600 Feiernden gefüllt.

Die Tanzfläche im Feuervogel 2.0 war gut gefüllt

Die Tanzfläche im Feuervogel 2.0 war gut gefüllt

Die DJs ND.M, ChoLLo und Marvin S.

Die DJs ND.M, ChoLLo und Marvin S.

Robin Hiermer führte durch den Abend

Robin Hiermer führte durch den Abend

Das Phoenix Hagen Dance Team war dabei

Das Phoenix Hagen Dance Team war dabei

Hagens Party-Szene fand sich wieder einmal zu einem ausgelassenen Abend zusammen und so traf eigentlich jeder auf bekannte Gesichter. Sowohl Sportler als auch Nicht-Sportler waren gern gesehen bei der traditionsreichen Party-Institution. „Die Phoenix-Familie und alle Gäste hatten jede Menge Spaß und haben wieder bis in den frühen Morgen gefeiert“, sagt Phoenix-Marketingleiter Oliver Herkelmann. Natürlich war auch das gesamte Beko Basketball Bundesliga-Team von Phoenix Hagen samt Coaches am Start.

Einem der Basketball-Cracks wurde eine ganz besondere Aufgabe zuteil: Die Fans durften in einem Facebook-Voting ihren Lieblings-Spieler zum Party-DJ wählen und bestimmten mit großem Abstand den Phoenix-Kapitän David Bell. Die Plätze 2 und 3 in der Abstimmung belegten D.J. Covington und Niklas Geske. Der Auserkorene ließ sich nicht lumpen und nahm den Job dankend an. Vom 90er-Klassiker „Sing Hallelujah“ bis zu Ushers „Yeah!“ bot er eine abwechslungsreiche, aber immer tanzbare Mischung. Eindrucksvoll bewies Bell, dass er wohl auch eine erfolgreiche DJ-Karriere starten könnte, wenn er für seine Feuervögel auf dem Court nicht so extrem wichtig wäre.

Vor und nach dem umjubelten Auftritt von David Bell sorgten gleich drei professionelle DJs für den richtigen Sound. ND.M, Marvin S. und ChoLLo brachten die Party-Gäste auf der Tanzfläche zum Abrocken. Ersterer betonte ausdrücklich, dass er David Bell zuvor nicht geholfen habe – der 34-Jährige hatte musikalisch und technisch alles souverän im Griff. Durch den Abend führte vor vollem Haus der von Radio Hagen bekannte und den Feuervögeln eng verbundene Moderator Robin Hiermer.

Hiermer führte noch einmal die Historie der Party an verschiedenen Locations in Hagen auf. Zum dritten Mal war der Feuervogel 2.0 Ort des Geschehens. Darüber waren wohl alle Besucher mehr als zufrieden. Sie dürfen sich schon jetzt auf die Jubiläums-Auflage der Hagener Basketball-Party-Nacht im Jahr 2017 freuen.

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets 

 
 
 
 
 

 

 

 

   Druckdiscount24REWE Ihr KaufparkKrombacherRunkel