ProA | 30.12.2014, 17:43 Uhr

Hagen gegen Crailsheim wird für Phoenix gewertet

Der Beko BBL-Spielleiter Dirk Horstmann (Kamen) hat mit Entscheidung vom 29. Dezember 2014 das ausgefallene Pflichtspiel von Phoenix Hagen gegen die Crailsheim Merlins, das am 27. Dezember 2014 ausgetragen werden sollte, mit 0:2 Wertungspunkten und 0:40 Korbpunkten gegen die Crailsheim Merlins gewertet; für Phoenix Hagen erfolgt die umgekehrte Wertung.

Phoenix bekommt Punkte am Grünen Tisch

Phoenix bekommt Punkte am Grünen Tisch

Die Crailsheim Merlins waren am 27.12.2014 aufgrund eines Verkehrsstaus verbunden mit einer Sperrung der Autobahn sowie anschließend eingetretener widriger Witterungs- und Straßenverkehrsverhältnisse nicht rechtzeitig zur Austragung des Spiels in Hagen angetreten.

Crailsheim hatte fristgerecht den Einwand der „höheren Gewalt“ für die fehlende Spielbereitschaft und das Nichtantreten mit der Begründung des Vorliegens einer Unvorhersehbarkeit der Ereignisse geltend gemacht.

Dieser Grund fand seitens der Spielleitung keine Anerkennung, da nach ständiger Verbandsrechtsprechung ein Stau auf der Autobahn kein unvorhersehbares oder unabwendbares Ereignis ist. Vielmehr muss heute bei der Anreise mit dem Auto oder dem Bus damit gerechnet werden, dass man in einen Stau gerät. Auch das Erliegen des Straßenverkehrs aufgrund von Unfällen ist nicht unwahrscheinlich und muss bei einer Reiseplanung berücksichtigt werden.

Die Crailsheim Merlins können gegen die Entscheidung des Spielleiters das Schiedsgericht der Beko BBL anrufen.

Pressemitteilung: Beko BBL

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets