ProA | 19.09.2014, 23:19 Uhr

Phoenix Hagen siegt mit 111:108 in Belgien

Mit einem knappen Sieg beendete Phoenix Hagen ein Testspiel beim belgischen Erstligisten Basic-Fit Brussels. Die Feuervögel gewannen nach 40 umkämpften Minuten mit 111:108 (61:55) im Sportcomplex Neder-Over-Heembeek.

Die Feuervögel siegten knapp in Brüssel

Die Feuervögel siegten knapp in Brüssel

Phoenix lag die meiste Zeit über vorne. „Es war aber insgesamt eine hektische Partie mit vielen Unterbrechungen“, berichtet Trainer Ingo Freyer. Larry Gordon wurde gar der Halle verwiesen. Nachdem sich die Gastgeber in der Schlussphase wieder herangekämpft hatten, behielt David Bell von der Freiwurflinie die Nerven.

Ingo Freyer konnte in Brüssel auf zwölf Akteure zurückgreifen, von denen bis auf Arber Tolaj und Jonas Grof alle zum Einsatz gekommen sind. „Auch die zuletzt angeschlagenen Spieler sind wieder ins Team zurückgekehrt“, so Freyer, der ergänzt: „Wir haben uns hier unter schweren Bedingungen durchgebissen und gewonnen, das ist gut.“ Einen Scoutingbericht vom Spiel gibt es leider nicht.

Am Sonntag (17 Uhr, ENERVIE Arena) erwartet Phoenix Hagen den niederländischen Erstligisten Aris Leeuwarden. Tickets sind für 5 Euro (ermäßigt: 4 Euro) zu haben.

 


 
 
 
 

Facebook 

 
 
 

Tweets